Historie – Elektro-Brändle – ein Familienbetrieb seit über 90 Jahren

Im Jahre 1927 gründeten Richard Brändle und Wilhelm Staiger die Firma Elektro Brändle in einer kleinen Garage in Betzingen. Die beiden Freunde legten damit den Grundstein für den Familienbetrieb des Elektrofachgeschäftes.

Als Alfred Brändle sen. den Betrieb seines Vaters 1947 übernahm, zog die Firma nach Sondelfingen in den Fohwasenweg um. Durch den Umzug bestand die Möglichkeit, zusätzlich Elektro-Geräte anzubieten. Dies übernahm unter anderem Alfreds Frau Frieda Brändle.

Die Familientradition wurde weitergeführt und so übernahm 1993 Alfred Brändle jun. das Elektrofachgeschäft, das er bis Ende 2017 erfolgreich führte.

Um die Familientradition fortführen zu können machte sein Sohn Johannes Brändle 2010 den Elektrotechnikermeister und übernahm den Betrieb am 01.01.2018. Durch den Erwerb und die Sanierung neuer Gewerberäume in der Reutlinger Straße steht dem Fortbestehen des Familienunternehmens nichts im Wege.

Unser kleiner Betrieb zeichnet sich durch die stetige Bereitschaft, mit dem Fortschritt zu gehen, aus.
So haben wir unser Tätigkeitsfeld Installation von Elektroanlagen durch die Montage von EDV – Netzwerken und die Installation von Photovoltaik – Anlagen erweitert.

Mitarbeiter

Momentan sind bei der Firma Elektro Brändle folgende Mitarbeiter beschäftigt:

  • Johannes Brändle, Elektrotechnikmeister
  • Alfred Brändle, Elektrotechnikmeister
  • Anja Brändle, Bürofachkraft und Buchhaltung
  • Tobias Hummel, Elektroinstallateur
  • Pedro Carneiro, Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik
  • Florian Bönisch, Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik
  • Dennis Schirm, Auszubildender im 1. Lehrjahr, Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik
  • Ramon Barbato, Auszubildender im 1. Lehrjahr, Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildung

Regelmäßig bilden wir junge Erwachsene zum Elektroniker – Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik aus.

Ausbildungsinhalte sind unter anderem:

  • Installieren von Beleuchtungsanlagen, Empfangsanlagen und Datennetzen
  • Konfigurieren und parametrieren von Gebäudeleiteinrichtungen und Bussystemen
  • Installieren und Inbetriebnehmen von dezentralen Energieversorgungs- und Energiewandlungssystemen einschließlich Nutzung regenerativer Energiequellen
  • Anschließen von Telekommunikationsgeräten und -anlagen an Fernmeldenetze

Ihre Bewerbung nehmen wir gerne entgegen, Links für weitere Informationen zur Ausbildung finden sich hier.